Heilpraxis für Neues Bewusst Sein

Ohrkerzen-Therapie

Die Ohrkerze hat in der Naturheilkunde einen hohen Stellenwert. Sie wird von den Uhreinwohnern Nord- und Mittelamerikas sowie den Naturvölkern im indonesischen Raum schon seit Jahrhunderten angewandt. Sie ist ein reines Naturprodukt aus Naturgewebe, Bienenwachs und je nach Sorte mit Honigextrakt und Kräuterzusätzen in pulverisierter Form versetzt. Auch heute noch wird sie in Handarbeit hergestellt. 

 Die wichtigsten Indikatoren sind:

  •  Störungen in den Nasennebenhöhlen
  •  Ohrensausen, diffuse Ohrgeräusche
  •  Burn-Out, Tinnitus
  •  Ohrenschmerzen
  •  Chronische Ohrenbeschwerden
  •  Schnupfen oder auch Migräne

Die Wirkung der Ohrkerze ist eine rein physikalische. Es handelt sich sozusagen um eine Wärme- und Druckausgleichtherapie. Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und durch die Flamme hervorgerufene Vibrationswellen der Luft in der Kerze wirken wie eine sanfte Trommelmassage. Die Reize werden auf das Mittelohr bis hin zum Innenohr übertragen, wo sie auf das eigentliche Hör- und Gleichgewichtsorgan einwirken. Bereits während der Behandlung kommt es zu einem Gefühl angenehmer Wärme und einem befreienden Druckausgleich im Ohr, in der Stirn und im Nebenhöhlenbereich. Oft verspüre ich bei den Patienten auch eine tiefe Entspannung, die sich darauf zurückführen lässt, dass die Ohrkerzentherapie auf Herz und Kreislauf sowie anregend auf die Bauchorgane wirkt. Es entsteht ein Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit. Die Anwendung der Ohrkerzen ist sehr einfach, es müssen jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, da die Kerzen mit offener Flamme abbrennen. Die Brenndauer einer Kerze beträgt ca. 20 Minuten. Es werden immer beide Ohren nacheinander behandelt und anschließend sollten Sie sich unbedingt eine Nachruhe von 20 Minuten gönnen.

  • Termine nach Absprache 
  • Dauer ca. 60 Minuten
  • Energieausgleich: 80,- €